Peter Danielzick

Mit etwa 12 Jahren bekam ich eine Kleinbildkamera geschenkt und habe, wie mein Vater, auf Reisen oder Touren Dias geknipst… Ein paar Jahre später im Jugendclub die erst Fotorunde. Fotografiert wurde mit der Spiegelreflex auf Schwarz/Weiß-Film von Ilford (FP4 und HP5), danach selbst entwickelt und die Bilder auf vorwiegend harte Papiere abgezogen. Hinterher haben wir die Ergebnisse diskutiert. Bildausschnitt, Kontraste und wie viel ISO der HP5 hergibt – Bildbearbeitung ohne Photoshop und PC…

 

Es folgten viele Jahre mit tausenden von Dias. Eine gute Schule, da bei der Dia-Fotografie die Bilder ja ‚out of the cam‘ und damit nicht nachträglich bearbeitbar waren. Aber seit 2004 bin ich nun digital unterwegs und damit habe ich wieder die Möglichkeit der Bearbeitung. Und in der Fotoecke fand sich wieder eine Runde, zum Ausprobieren, Experimentieren und natürlich für die konstruktive Kritik.

 

Kontakt:
peter.danielzick at gmx.de

 

 

Portfolio (Auswahl)