Bild des Monats Oktober

Foto von Marc Herrmann "Ewiger Winter"
Ewiger Winter

Der Oktober-Wettbewerb zum Bild des Monats stand unter dem Motto "Spiegelungen". Auch hier war wieder verblüffend, wie vielfältig die vorgelegten Arbeiten waren.

 

 

 

 

 

Die meisten Stimmen erhielt Marc Herrmann für sein Bild "Ewiger Winter". Eine Winterlandschaft spiegelt sich in einem nach innen geöffneten Fenster, welches vermutlich zu einem alten Haus gehört. Der Fensterrahmen hat schon viele Winter gesehen. Er spiegelt daher nicht nur die Winterlandschaft mit ihrer stillen Atmosphäre, sondern auch die ruhende Zeit, die bereits (fseit der letzten Renovierung) vergangen ist. Die Bildaufteilung mit der klaren Linienführung entspricht dem ästhetischem Empfinden.

Foto von Klaus "New Yorker Ansicht":
New Yorker Ansicht

 

 

Bei dem zweitplatzierten Foto von Klaus Cassube sticht vor allem die Bildidee ins Auge.

Ein New Yorker Wohnhaus mit den charakteristischen Feuertreppen an der Außenwand spiegelt sich in einem Motorradspiegel. Hier ist der Gegensatz von ovaler Spiegelfläche und dem geraden Linienverlauf der Treppen besonders reizvoll. Das Motorrad ist nur im Anschnitt zu sehen. Doch dies ist gerade genug, um den Kontext zu erkennen. Auch der farbliche Gegensatz der roten Steinwand im Spiegelbild und der grauen Umgebung ist interessant.

 

Auf dem dritten Platz landeten zwei Fotos aus dem Miniaturen-Studio Uwe Zander. Sowohl der "Eisberg" im Sommerurlaub als auch die "Kerzenspiegelung"  bekamen identische Bewertung.  Die Bildideen sind originell, die technische Ausführung und der Bildaufbau entsprechen hohen Standards.

 

Glückwunsch allen Gewinnnern!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0