Bild des Monats August

Foto Schienenwege von Martin Meschenmoser
Schienenwege

Intessant ist es, zu verfolgen, wohin die Diskussion einiger Bilder manchmal führt. So ging es bei der Bewertung eines Fotos mit etwas verfremdender Bearbeitung schnell bis hin zu einer Grundsatzdiskussion: kann die digitale Nachbearbeitung am PC traditionelle Dunkelkammermethoden der analogen Fotografie 100%ig ersetzen?

 

Am Beispiel der Solarisation (ursprünglich die Nachbelichtung des Fotos während des Entwicklungsprozesses in der Dunkelkammer) wurde diese Frage heiß diskutiert. Hier verständigte man sich letztlich darauf, dass dies wohl eine Frage der subjektiven Haltung und der gewünschten Perfektion ist.

Einerseits kann ein entsprechendes Filter für Photoshop (z.B. NIK-Filter) die Solarisation an der Bilddatei mit wenig Aufwand digital simulieren und ein Ergebnis erreichen. Zur Zeit reicht die Perfektion jedoch noch nicht an die der analogen Solarisation heran. Andererseits übersteigen z.B. in puncto Nachschärfen

die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung eindeutig die der

analogen Techniken.

(Wer sich auch für das Foto auf dem zweiten Platz interessiert, findet dieses unter "mehr lesen".)

 

 

Die am höchsten bewerteten Fotos waren diesmal zwei (gekonnt) übersteigert bearbeitete Fotos:

 

Sieger waren die Schienenwege von Martin Meschenmoser und den zweiten Platz belegte ein Musikerportrait von Jean Möller.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0