Bild des Monats Juli

Foto Wilde Buhnen von Jacqueline Hirscher
Wilde Buhnen

Auch bei der Juli-Auswertung haben wir wieder viel gelernt. Z.B. litten einige der ausgelegten Fotos an zu eng gewählten Bildausschnitten. Daher eine Auffrischung der Grundregel: Beim Fotografieren immer etwas Futter um das eigentliche Motiv lassen. (Abschneiden geht beim Bearbeiten immer, "Dranschneiden" eher nicht.) Außerdem kann man bei der Bearbeitung in Ruhe noch den Ausschnitt verschieben oder verkleinern. Nicht zuletzt sollte es auch noch Reserven geben für den unvermeidbaren Beschnitt im Herstellungsprozess der Papierabzüge (ca. 1-1,5% an jeder Seite).

 

Manche der ausgelegten Fotos litten unter schlechten Größenverhältnissen wichtiger Bildbestandteile oder waren so eng beschnitten, dass der Kontext des Motivs nicht eindeutig erkennbar war.

(Wer sich auch für das zweite Siegerfoto und die Fotos auf dem zweiten Platz interessiert, findet diese unter "mehr lesen".)

Bild: "Morgens" von Stefan Greitzke
Morgens

 

Die beiden Siegerfotos (mit gleicher Punktzahl) kamen diesmal von Jacqueline Hirscher und Stefan Greitzke und sind beides stimmungsvolle maritime Motive. Eine wilde Buhnenreihe von Jacqueline und von Stefan der Hiddenseer Leuchtturm im Morgendunst.

 

Auf dem zweiten Platz sahen wir diesmal sogar drei Fotos gleichauf: Jacquelines Portrait hinter Glas, Uwe Zanders Mohnbblüte und das Städtebild aus Warschau von

Martin Meschenmoser.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0